E-Mail office@boden24.eu Telefon Fachberatung: 09133 - 76 76 444 Boden24 ist bekannt aus: VOX
kostenlose Lieferung Rest- und Sonderposten

Symbollegende

Inhalt drucken

Piktogramme / Symbole

Wichtige Zusatz-Eigenschaften von Bodenbelägen werden anhand von einfachen Symbolen
dargestellt. Bitte beachten Sie, dass nicht bei allen Bodenbelägen die selben Eigenschaften
möglich sind. Je nach Hersteller oder zuständigem Prüfinstitut können die Symbole
geringförmig von einander abweichen. Ihre Bedeutung ist jedoch standardisiert.

FSC

Der FSC (Forest Stewardship Council) ist eine gemeinnützige internationale Mitglieder-Organisation, die sich weltweit für eine umweltgerechte, sozial verträgliche und wirtschaftlich tragbare Waldwirtschaft einsetzt.

PEFC - Programme for the Endorsement of Forest Certification schemes

PEFC ist die weltweit größte Waldzertifizierungssystem Organisation. PEFC fördert die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder - ökologisch, sozial und ökonomisch tragfähige Nutzung der Wälder für die heutige und künftige Generationen - durch eine unabhängige dritte Partei Waldzertifizierung.

CE

Die CE-Kennzeichnung wurde vorrangig geschaffen, um im freien Warenverkehr dem Endverbraucher sichere Produkte innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) und der darin befindlichen Europäischen Gemeinschaft (EG) zu gewährleisten. (Diese Kennzeichnung darf aus rechtlichen Gründen in Online-Shops nicht eingesetzt werden.)

Der Blaue Engel

Der Blaue Engel ist das erste und bekannteste Umweltzeichen der Welt. Seit 1978 setzt er Maßstäbe für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen, die von einer unabhängigen Jury nach definierten Kriterien beschlossen werden.

Indoor Air Comfort

Jetzt kann man noch gezielter Produkte einsetzen, um eine gute Innenraumluftqualität zu erreichen. Mit dem internationalen Eurofins- Zertifikat ”Indoor Air Comfort” können Besitzer und Planer von Gebäuden sowie Architekten gezielt Produkte einsetzen, ohne die Innenraumluft durch Verunreinigungen zu beeinträchtigen. Herstellern bieten sich zusätzliche Möglichkeiten, ihre emissionsarmen Produkte zu kennzeichnen.

EMICODE®

EMICODE® ist die markenrechtlich geschützte Bezeichnung für ein Klassifizierungssystem, mit dem sich Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte nach ihrem Emissionsverhalten in die drei folgenden Klassen einstufen lassen:
EMICODE® EC 1* entspricht „sehr emissionsarm“
EMICODE® EC 2* entspricht „emissionsarm“
EMICODE® EC 3* entspricht „nicht emissionsarm“
* oder EMICODE EC 1 R bis EC 3 R = entspricht „Reguliert“.

GUT

GUT erhöht Benutzer-und Umweltfreundlichkeit durch den gesamten Life-Cycle - von Teppichen, von der Produktion bis zur Installation von Nutzung bis zum Recycling.

PRODIS - Das einheitliche europäische PRODuktInformationsSystem für textile Bodenbeläge

PRODIS ist das erste umfassende Verbraucherinformationssystem, das Informationen zu Umweltproblemen, Verbrauchergesundheit und Sicherheitsaspekten ebenso wie Informationen zu Einsatzbereichen und zusätzlichen Eigenschaften textiler Bodenbeläge zusammenfasst. www.pro-dis.info

Wools of New Zealand

Das Zeichen und den Namen Wools of New Zealand tragen nur Produkte, die einen Anteil neuseeländischer Wolle von mindestens 60% aufweisen. Zudem müssen sie höchste Leistungs- und Umweltschutzanforderungen erfüllen.

CELQ Certified European Laminate Quality

CELQ ist ein europäisches Qualitätszeichen für Laminatfußböden. Es steht für erstklassige Produktqualität. Unter www.celq.net finden Verbraucher eine Liste der Zertifizierungsnummern von Laminatböden, die mit dem CELQ-Siegel ausgezeichnet wurden. Diese Böden sind von unabhängigen Prüfinstituten auf alle wesentlichen Alltagsanforderungen getestet worden, z.B. auf Umweltfreundlichkeit, Abriebbeständigkeit, Lichtechtheit u.v.m. Die Zertifizierungsnummern finden sich innerhalb des CELQ-Siegels auf der Produktverpackung eines Laminatbodens wieder.

Real Wood

Ein Hauptziel der FEP ist es, die Vorteile echten Holzes nach außen darzustellen. Zu diesem Zweck hat die Organisation das Markenzeichen "Real Wood" entwickelt. Dieses Zeichen hilft Verbrauchern, Produkte aus echtem Holz zu erkennen. Es markiert damit die grundlegende Unterscheidung zwischen Echtholz und allen anderen Bodenbelägen.

natureplus

Internationaler Verein für zukunftsfähiges Bauen und Wohnen – natureplus e.V. - Internationaler Verein für zukunftsfähiges Bauen und Wohnen mit etwa 100 Mitgliedern in vielen europäischen Ländern. Mit dem natureplus Label werden nur solche Produkte zertifiziert, die zu mindestens 85% aus nachwachsenden und / oder mineralischen Rohstoffen bestehen und die die Anforderungen der festgelegten Kriterien hinsichtlich Gesundheits- und Umweltverträglichkeit sowie Gebrauchstauglichkeit während des gesamten Lebenszyklus erfüllen. Als Parade-Beispiel soll hier der Bodenbelag Linoleum angeführt sein.

EU - Blume

Das offizielle Umweltsiegel der EU Mit der „EU-Blume“ wurde nun erstmalig ein einheitliches Umweltzeichen geschaffen, das als offizielles Umweltzeichen der EU grenzübergreifende Gültigkeit besitzt. Umfassender als viele bestehende Umweltzeichen betrachtet es alle Auswirkungen eines Produkts auf die Umwelt – von der Ernte der Rohstoffe bis hin zur Entsorgung.

EPD - Environmental Product Declaration

Produkte und Treibhauseffekt - Die EPD übersetzt mit Umweltproduktdeklaration, beschreibt in objektiver Weise die Umwelteigenschaften eines Produktes und stützt sich hierbei auf die Methode der Ökobilanzierung nach der ISO-Norm 14 040.

Nutzung im Privatbereich

EN 685, Class 21
Privatbereich - geringe oder zweitweise Nutzung.

Nutzung im Privatbereich

EN 685, Class 22
Privatbereich - mittlerer Publikumsverkehr

Nutzung im Privatbereich

EN 685, Class 22+
Privatbereich - normaler Publikumsverkehr

Nutzung im Privatbereich

EN 685, Class 23
Privatbereich - starker Publikumsverkehr

Nutzung im gewerblichen Bereich

EN 685, Class 31
Objektbereich - geringe und zeitweise Nutzung

Nutzung im gewerblichen Bereich

EN 685, Class 32
Objektbereich - mittlerer Publikumsverkehr

Nutzung im gewerblichen Bereich

EN 685, Class 33
Objektbereich - starker Publikumsverkehr

Nutzung im gewerblichen Bereich

EN 685, Class 34
Objektbereich - sehr starker Publikumsverkehr

Nutzung im industriellen Bereich

EN 685, Class 41
Nutzung im industriellen Bereich - mäßige Nutzung

Nutzung im industriellen Bereich

EN 685, Class 42
Nutzung im industriellen Bereich - normale Nutzung

Nutzung im industriellen Bereich

EN 685, Class 43
Nutzung im industriellen Bereich - starke Nutzung

Antistatik

EN 14041, EN 1815, EN 6356
Antistatische Eigenschaften (Body Voltage) - In der Teppichbodenindustrie wird dieses Symbol im Allgemeinen für «antistatische» Eigenschaften verwendet. Wenn die Anforderungen an die gemessene Körperspannung (nach Begehung des Teppichbodens) kleiner als 2kV ist, darf dieses Symbol verwendet werden. Dieses Symbol besagt nicht, dass der Bodenbelag auch höhere Leistungskriterien, wie sie oft für den Objektbereich empfohlen werden, erfüllt. In diesen Fällen sind die folgenden Symbole zu verwenden.

Elektrisch ableitbar

EN 14041, EN 1081, ISO 10965
Elektrisch ableitend - Besonders im Objektbereich werden häufig höhere Ansprüche an das elektrische Verhalten von Bodenbelägen gestellt, wie z.B. in Computerräumen. Die Symbole zeigen dem Fachmann ob der Bodenbelag elektrische Ladungen statisch dissipativ ableiten kann oder ob der Belag leitfähig ist.

Elektrisch ableitbar

EN 14041, EN 1081, ISO 10965
Elektrisch leitfähig - Besonders im Objektbereich werden häufig höhere Ansprüche an das elektrische Verhalten von Bodenbelägen gestellt, wie z.B. in Computerräumen. Die Symbole zeigen dem Fachmann ob der Bodenbelag elektrische Ladungen statisch dissipativ ableiten kann oder ob der Belag leitfähig ist.

Brandverhalten A2fl-s1

EN 14041, EN 1350-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten A2fl-s2

EN 14041, EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten Bfl-s1

EN 14041, EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten Bfl-s2

EN 14041, EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten Cfl-s1

EN 14041, EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten Cfl-s2

EN 14041, EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten Dfl-s1

EN 14041, EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten Dfl-s2

EN 14041, EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten Efl

EN 14041, EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten Ffl

EN 14041. EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Brandverhalten A1fl

EN 14041, EN 13501-1, EN ISO 11925-2, EN ISO 9239-1
Brandverhalten (Brandklassen für Teppichböden) - Neue EU-Brandklassen von Klasse F bis Klasse A (nicht relevant für Teppichböden) ersetzen die früheren nationalen Klassifizierungen. Die Brandklassen D, C und B sind unterteilt in die Klassen s1 und s2. In s1 ist die Rauchdichte geringer als in s2, was bedeutet, dass ein Produkt innerhalb derselben Brandklasse besser abschneidet.

Rutschfestigkeit NPD

EN 14041, EN 13893
Nach EN 14041 müssen Bodenbeläge bestimmte Sicherheitsanforderungen erfüllen, u.a. bezüglich Rutschfestigkeit. Wird dieser Anspruch erhoben, muss er unter trockenen und sauberen Bedingungen, einen dynamischen Reibungskoeffizienten = 0.30 haben. In diesem Fall ist das Symbol DS, in allen anderen Fällen das Symbol NPD (No Performance Declared) zu verwenden.

Rutschfestigkeit DS

EN 14041, EN 13893
Nach EN 14041 müssen Bodenbeläge bestimmte Sicherheitsanforderungen erfüllen, u.a. bezüglich Rutschfestigkeit. Wird dieser Anspruch erhoben, muss er unter trockenen und sauberen Bedingungen, einen dynamischen Reibungskoeffizienten = 0.30 haben. In diesem Fall ist das Symbol DS, in allen anderen Fällen das Symbol NPD (No Performance Declared) zu verwenden.

Rutschfestigkeit ES

EN 13845
Nach EN 14041 müssen Bodenbeläge bestimmte Sicherheitsanforderungen erfüllen, u.a. bezüglich Rutschfestigkeit. Wird dieser Anspruch erhoben, muss er unter trockenen und sauberen Bedingungen, einen dynamischen Reibungskoeffizienten = 0.30 haben. In diesem Fall ist das Symbol DS, in allen anderen Fällen das Symbol NPD (No Performance Declared) zu verwenden.

Wasserdichtheit

EN 14041, EN 13553
Übrige Eigenschaften - Wasserdichtheit

Methanal Emission

EN 14041, ENV 717-1, EN 717-2
Formaldehyd Emission

Methanal Emission

EN 14041, ENV 717-1, EN 717-2
Formaldehyd Emission

Wärmeleitfähigkeit

EN 14041, EN 1307, EN 1470, EN 13297, EN 12524. EN 12667
Soll ein Bodenbelag über einer Fußbodenheizung verlegt werden, muss die Wärmeleitfähigkeit unter 0.17 m2 K/W liegen, d.h., der Bodenbelag darf nur minimale Isolierungseigenschaften haben.

Teppichboden mit Stuhlrolleneignung - privat

EN 1307, EN 1470, EN 13297, EN 985, pr EN 15114, EN 14215
Gelegentliche Nutzung - Beim Einsatz von Bürostühlen wird der Teppichflor extrem belastet. Nur Bodenbeläge, die einen speziellen Stuhlrollentest bestehen, dürfen diese Symbole verwenden und sind für den Einsatz in einem Büro (privat oder gewerblich) geeignet.

Teppichboden mit Stuhlrolleneignung - gewerblich

EN 1307, EN 1470, EN 13297, EN 985, EN 425, pr EN 15114
Ständige Nutzung - Beim Einsatz von Bürostühlen wird der Teppichflor extrem belastet. Nur Bodenbeläge, die einen speziellen Stuhlrollentest bestehen, dürfen diese Symbole verwenden und sind für den Einsatz in einem Büro (privat oder gewerblich) geeignet.

Lichtechtheit

EN 1307, EN 1470, EN 13297, pr EN 15114, EN ISO 105 B02

Lichtreflektion

EN 13745

Akustische Eigenschaften

EN ISO 354, EN ISO 11654, EN ISO 20354
Schallabsorption - falls der Schallabsorptionskoeffizient "aw" gemäß EN ISO 354 ermittelt wurde, darf dieses Symbol verwendet werden.

Akustische Eigenschaften

Draft Norm
Trommelgeräusche - falls der Schallabsorptionskoeffizient "aw" gemäß EN ISO 354 ermittelt wurde, darf dieses Symbol verwendet werden.

Akustische Eigenschaften

EN ISO 140-6, EN ISO 140-8
Trittschall - falls die Trittschallverbesserung "Lw" gemäß EN ISO 140-6 ermittelt wurde, darf dieses Symbol verwendet werden.

Mechanische Eigenschaften

EN13329, EN 660-1, EN 660-2
Abriebwiderstand

Zigarettenbeständig

EN 438, EN 1399

Zugfestigkeit Verbindung

ISO/DIS 24434

Feuchtigkeitsaufnahme

EN 13329

Feuchtigkeitsaufnahme

EN 13329

Teppichboden mit Treppeneignung - Privatbereich

EN 1307, EN 1470, EN 13297, EN 1963, pr EN 15114, EN 14215
Teppichboden, der für Treppen in privaten Gebäuden geeignet ist.

Teppichboden mit Treppeneignung - Geschäftsbereich

EN 1307, EN, 1470, EN 13297, EN 1963, pr EN 15114, EN 14215
Teppichboden, der für Treppen in Geschäftsgebäuden geeignet ist.

Verfärbungsbeständigkeit

EN 423, EN 438

Flexibilität

EN 435

Nutzschichtdicke

EN 429

Gesamtdicke

EN 428, EN 429, ISO 1765

Dimensionen - Rollenbreite

EN 426, ISO DIS 24341

Dimensionen - Rollenlänge

EN 426, ISO DIS 24341

Maßänderung

EN 669, EN 13329, EN 986, EN 1307, EN 1470, EN 13297
Formbeständigkeit - lose verlegte Fliesen müssen zusätzliche Anforderungen hinsichtlich Schrumpfung und Ausdehnung erfüllen.

Dimensionen - Plattengröße

EN 427, EN 994

Gesamtgewicht

EN 430, ISO 8543

Mechanische Eigenschaften

EN 13329
Stossfestigkeit

Mechanische Eigenschaften

EN 433
Resteindruck

Mechanische Eigenschaften

EN 424
Verhalten eines Möbelfußes

Chemikalienbeständigkeit

EN 423
In der EN 423 wird das Verhalten des Belages gegenüber flüssigen oder pastenförmigen Substanzen untersucht, deren Verwendung in der Nutzung auf den Belag einwirken kann. Um einige zu nennen: Seife, Wasserstoffsuperoxid, Oxalsäure, Brennspiritus, Terpentin usw. Weitere Substanzen können Gegenstand einer Vereinbarung sein.

Nasszellen Eignung

EN 1307, EN 1470, EN 13297, pr EN 15114
Bodenbelag ist für die Verlegung in Nasszellen geeignet

Schnittkantenfestigkeit

EN 1307, EN 1470, EN 13297, EN 1814
Schnittkantenfestigkeit - Das Symbol mit der Schere weist insbesondere bei Schlingenpolteppichböden darauf hin, dass Schnittkanten und Nähte nicht ausfransen.

Luxusklasse LC1

EN 14215, pr EN 15114, EN 1470
Innerhalb dieser Gebrauchsklasse kann es Unterschiede in den Luxusklassen geben. Diese werden durch die folgenden Symbole mittels eines leicht verständlichen Fünf-Sterne-Systems dargestellt. Je mehr Kronen, desto luxuriöser ist der Teppichboden.

Luxusklasse LC2

EN 1307, EN 13297, EN 14215
Innerhalb dieser Gebrauchsklasse kann es Unterschiede in den Luxusklassen geben. Diese werden durch die folgenden Symbole mittels eines leicht verständlichen Fünf-Sterne-Systems dargestellt. Je mehr Kronen, desto luxuriöser ist der Teppichboden.

Luxusklasse LC3

EN 1307, EN 14215
Innerhalb dieser Gebrauchsklasse kann es Unterschiede in den Luxusklassen geben. Diese werden durch die folgenden Symbole mittels eines leicht verständlichen Fünf-Sterne-Systems dargestellt. Je mehr Kronen, desto luxuriöser ist der Teppichboden.

Luxusklasse LC4

EN 1307, EN 14215
Innerhalb dieser Gebrauchsklasse kann es Unterschiede in den Luxusklassen geben. Diese werden durch die folgenden Symbole mittels eines leicht verständlichen Fünf-Sterne-Systems dargestellt. Je mehr Kronen, desto luxuriöser ist der Teppichboden.

Luxusklasse LC5

EN 1307, EN 14215
Innerhalb dieser Gebrauchsklasse kann es Unterschiede in den Luxusklassen geben. Diese werden durch die folgenden Symbole mittels eines leicht verständlichen Fünf-Sterne-Systems dargestellt. Je mehr Kronen, desto luxuriöser ist der Teppichboden.



* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten